E-Commerce

Die 19 wichtigsten SAP Module für Ihr Unternehmen im Jahr 2023

Sebastian Nolte

Sebastian Nolte

Jun 8, 2022

Liste von den besten SAP Module im Jahr 2022

In diesem Artikel

  • iconSAP Module Übersicht
  • iconTechnische SAP Module
  • iconVorteile der Integration von Modulen in SAP
  • iconIntegrieren Sie Outvio in Ihr ERP-System und automatisieren Sie Ihre After-Sales-Aktivitäten
  • iconHäufig gestellte Fragen zu den SAP-Modulen
  • Mit den SAP Modulen können Sie problemlos auf die Dynamik und die Bedürfnisse der verschiedenen Märkte und Branchen reagieren.

    SAP bietet seit Jahren Branchenlösungen für Tausende von Unternehmen und Institutionen. Das ERP-System, das mit seinen beliebten Modulen erweitert werden kann, ist weltweit zu einem Eckpfeiler der Unternehmensführung geworden. Da stellen sich viele die Frage, welche Module hat SAP und welche sollte ich in meinem E-Commerce integrieren?

    In diesem Artikel finden Sie eine vollständige Liste der wichtigsten SAP Module für das Jahr 2022.

    SAP Module Übersicht

    1. SAP FI (Finance): Dieses SAP Modul dient der Verwaltung aller Finanzoperationen eines Unternehmens. Damit kann man eine allgemeine Buchhaltung oder eine Bankbuchhaltung führen, Konten einziehen oder bezahlen, Vermögenswerte verbuchen oder eine andere Haushaltsführung durchführen.
    2. SAP CO (Cost Controlling): Das Modul SAP Cost Controlling liefert zeitnah Informationen über die Ausgaben und Kosten eines Unternehmens. So können Sie die Rentabilität Ihrer Prozesse im Auge behalten. Zu den zahlreichen Möglichkeiten gehören die Kostenkontrolle oder die Erstellung von Gewinn- und Verlustrechnungen.
    3. SAP HCM (Human Resource Management): Dieses Modul hilft bei den Aufgaben, die die Mitarbeiter des Unternehmens betreffen, wie zum Beispiel Lohnkontrolle, Arbeitsplanung, Urlaub oder Zeitmanagement.
    4. SAP SD (Sales and Distribution): stellt die notwendigen Ressourcen zur Verfügung, um alle Prozesse im Zusammenhang mit dem Verkauf und der Verteilung des Produkts effizient durchzuführen. Es optimiert Funktionen wie Preiskontrolle und -vergabe, Kreditmanagement, Klassifizierung von Materialien, internationaler Handel oder Versand, Rechnungsstellung, Kontakt mit Lieferanten oder Transport.
    5. SAP PP ( Planning and Production): dient zur Überwachung der Produktion, Leistung und Kontinuität des Unternehmens. Es stützt sich auf allgemeine Daten zur Verbesserung der Produktionskapazität und der Beschaffung neuer Nachfrage. Außerdem bietet es einen Arbeitsplatz, Routing, Fertigungsplanungssysteme und Werkzeuge für das industrielle Prozessmanagement.
    6. SAP MM (Material Management): Alle Aktivitäten, die auf die Beschaffung von Waren eines Unternehmens abzielen, können über dieses Modul verwaltet werden. Sie befasst sich mit der Bestandskontrolle, dem Lagerumschlag, den Lieferanten und der Logistikverwaltung.
    7. SAP QM ( Quality Management): verwaltet alle Prozesse der Qualitätskontrolle für Arbeitsprozesse, Produkte und Einrichtungen oder Ausrüstungen. Dieses Modul ermöglicht interne Audits, Qualitätskontrollen, Zertifizierungsmanagement und die Kontrolle der Lieferkettenlogistik.
    8. SAP PM (Plant Maintenance): Ziel ist es, Maschinen und Anlagen in einwandfreiem Zustand zu halten. Sie hilft auch bei der Aufrechterhaltung der technischen Prozesse und verfügt über ein Arbeitsplatzmanagementsystem.
    9. SAP CS (Customer Service): optimiert den Kontakt und die Kommunikation mit den Endkunden sowie deren Budgets. Dieses Modul hilft Ihnen, Ihren Kundenservice zu verbessern und die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.
    10. SAP PS (Project Management): SAP Modul für Großprojekte, bei denen aufwändige und komplexe Prozesse zu verwalten sind.
    11. SAP BW (Business Warehouse): speichert und analysiert die Geschäftsdaten von Unternehmen zu Berichtszwecken. Es ermöglicht auch die Integration externer Datenquellen, um deren Auswertung und Interpretation zu verbessern und so die Entscheidungsfindung zu optimieren.
    12. SAP CRM (Customer Relationship Management): System für das integrierte Management derjenigen Prozesse oder Aktivitäten, deren Ziel es ist, eine Beziehung zum Endkunden zu unterhalten.
    13. SAP ITS (Internet Transactions): optimiert die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden bei Online-Transaktionen.
    14. SAP HANA (High Performance Analytics): nutzt künstliche Intelligenz, um Daten zu analysieren und Vorhersagen zu treffen.
    15. SAP PI (Process Interfaces): Tool zur Unternehmensintegration für den Informationsaustausch zwischen der Software und den anderen Akteuren im Unternehmen, sowohl extern als auch intern.
    16. SAP APO (Advanced Planning and Optimisation): Planung und Verwaltung von Lieferkettenabläufen zur Steigerung der Effizienz, Prognosen, Vorhersagen und Berichte.
    17. SAP SFA (Sales Automation): Bestandteil, der von professionellen Verkaufsteams für die vollständige Automatisierung aller ihrer Prozesse und die Verwaltung, Datenanalyse und Verkaufsprognose verwendet wird.

    Technische SAP Module

    1. SAP ABAP (Advanced Business Application Programming): Dieses Modul ermöglicht es SAP-Kunden, bestehende Anwendungsfunktionen zu modifizieren oder eigene zu erstellen. Es handelt sich um ein Modul, das letztlich die Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen fördern soll.
    2. SAP Netweaver: unterstützt Unternehmen bei der technischen Verwaltung der anderen Module und Anwendungen innerhalb des SAP-Ökosystems. Ermöglicht es Unternehmen, alle Softwarefunktionen auf einer einzigen Plattform auszuführen.
    Mitarbeiterin verwaltet ihren eCommerce über SAP-Module

    Vorteile der Integration von Modulen in SAP

    Unternehmen, die SAP in ihr Arbeitsmodell integrieren, erreichen eine höhere Produktivität und verbessern die Beziehung zu ihren Kunden. Dies ist jedoch nur eine kleine Zusammenfassung dessen, was dieses Tool zu bieten hat. Weitere wichtige Vorteile sind:

    • Erhöhte Vielseitigkeit des Prozessmanagements
    • Optimierung der Arbeitszeit
    • Verbesserte abteilungsübergreifende Kommunikation und Organisation
    • Geringere Geschäftskosten
    • Erhöhung des Lifetime Value der Kunden

    Integrieren Sie Outvio in Ihr ERP-System und automatisieren Sie Ihre After-Sales-Aktivitäten

    Outvio ist eine Infrastruktur, mit der derAfter Sales Prozess eines E-Commerce optimiert werden kann.

    Dank der breiten Palette an Funktionalitäten wird Ihr Unternehmen mit der gleichen Effizienz arbeiten, als hätte es ein integriertes ERP. Sie werden in der Lage sein, die Vorbereitung Ihrer Bestellungen und Retouren, den Kundenservice und die Lösung von Versandproblemen zu automatisieren. Und zwar immer mit jedem Spediteur und auf internationaler Ebene.

    Außerdem verfügt es über Marketingfunktionen, ein intelligentes und personalisiertes Tracking-System und die Möglichkeit, Geschäftsanalysen zu erstellen. Alles, was Sie brauchen, um dem Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten.

    Häufig gestellte Fragen zu den SAP-Modulen

    Welche SAP Module werden am meisten nachgefragt?

    Da SAP eine in mittelständischen Unternehmen weit verbreitete Software ist, sind in der Regel die Module für das Kundenmanagement und das Finanzwesen am beliebtesten.

    Welche Arten von SAP-Modulen gibt es?

    SAP-Module werden in funktionale und technische Module unterteilt. Die Funktionsmodule werden intern entwickelt und sollen die Möglichkeiten der Software um neue Funktionen erweitern. Technische Module hingegen ermöglichen es SAP-Anwendern, maßgeschneiderte Anwendungen zu entwickeln oder technische Abläufe innerhalb desselben Ökosystems zu verwalten.