E-Commerce

E-Commerce-Logistik: Erklärung und 8 Tipps zur Optimierung

Sebastian Nolte

Sebastian Nolte

Jun 29, 2022

Outvio-Paket getragen von vielen Händen

In diesem Artikel

  • iconDie Bedeutung der E-Commerce Logistik
  • iconVorteile einer angemessenen E-Commerce-Logistik
  • icon8 Tipps zur Optimierung der E-Commerce-Logistik
  • iconFazit
  • Eine geeignete E-Commerce-Logistik hilft Ihnen, die Ergebnisse und Gewinne Ihres Online-Shops zu maximieren.

    In diesem Artikel analysieren wir, welche Teile des E-Commerce mit der Logistik zusammenhängen und wie sie optimiert werden können.

    Die Bedeutung der E-Commerce Logistik

    Beginnen wir mit den Grundlagen: Inwieweit unterstützen Wirtschaftsprognosen eventuelle Investitionen in Ihre E-Commerce-Logistik?

    Um diese Frage zu beantworten, genügt ein Blick auf das Umsatz-Wachstum der B2C-E-Commerce-Branche in Deutschland zwischen 2000 und 2019. Der Trend ist äußerst positiv und dürfte sich noch viele Jahre fortsetzen.

    Umsatzwachstum der B2C E-Commerce-Branche in Deutschland

    Quelle: HDE-Prognose; IFH; ohne Umsatzsteuer

    Eine mögliche Schlussfolgerung der Grafik ist, dass es nicht mehr zwingend notwendig ist, zusätzliche Ressourcen für die Verbesserung der UX und UI bereitzustellen. Diese Hürde ist seit einigen Jahren bewältigt worden und heute mit einfachen Tools umsetzbar. 

    Bei der E-Commerce-Logistik verhält es sich anders. Zwar werden immer mehr Ressourcen in die Optimierung der Arbeitsabläufe investiert, doch nicht alle E-Commerce- und Online-Shops wagen sich an dieses Thema heran. Und doch haben Erfolgsgeschichten wie die von Amazon gezeigt, wie wichtig die Logistik im E-Commerce ist.

    In jedem Fall hilft Ihnen die Optimierung der E-Commerce-Logistik bei zwei grundlegenden Aspekten Ihres Geschäfts: dem Erreichen eines qualitativ hochwertigen Kundendienstes und der Senkung der Kosten.

    Vorteile einer angemessenen E-Commerce-Logistik

    Die Logistikkosten werden reduziert

    Ein Drittel der Kosten, die im E-Commerce anfallen, sind mit der Logistik verbunden. Es ist nur logisch anzunehmen, dass ein geringerer Arbeitsaufwand auch eine erhebliche Kostenreduzierung mit sich bringt. Um diese Kosten zu senken, können Sie mit E-Commerce-Logistikanbietern zusammenarbeiten und die Tipps umsetzen, die wir Ihnen in diesem Artikel geben.

    Höhere Kundenzufriedenheit

    Eine effiziente eCommerce-Logistik wird es ermöglichen, bessere Dienstleistungen und Produkte zu niedrigeren Kosten anzubieten. Zum Beispiel dank der Verringerung und besseren Verwaltung von Zwischenfällen. Auch die Lieferzeiten können verbessert werden, was sich direkt auf die Wahrnehmung Ihres Online-Shops durch die Kunden auswirkt.

    8 Tipps zur Optimierung der E-Commerce-Logistik

    1. Lagerhaus

    Die treibende Kraft hinter jedem E-Commerce ist sein Lager. Viele Prozesse der Produkte, wie z. B. die Warenannahme, die Lagerung oder die Verpackung, finden dort statt. Es ist wichtig, dass Ihr Lager übersichtlich ist. Auf diese Weise können die Mitarbeiter jedes Produkt leicht erreichen und finden. Dazu können Sie:

    • Integrieren Sie alle Prozesse in der Supply Chain (Lieferkette)
    • Präzise Planung von Wiederauffüllungs- und Abholrouten
    • Optimierung der Raumnutzung (horizontal und vertikal)
    • Entwurf eines kompakten und dynamischen Lagersystems
    • Methoden zur Erkennung und Vorbeugung von Problemen bei Infrastruktur und Maschinen einführen
    • Einsatz eines Scanningsystems, das die Sortierung, Überwachung und Klassifizierung des Inventars ermöglicht

    2. Empfang der Produkte

    Ihre Reaktionszeit auf neue Aufträge wird unter anderem durch die Häufigkeit bestimmt, mit der Sie die Produkte erhalten. Für die Verwaltung weiterer Aufträge muss Ihr Lieferant ebenfalls engagiert sein.

    Die Synchronisierung Ihrer internen Arbeitsabläufe und die Erstellung eines Vorratsplans sind von grundlegender Bedeutung. Außerdem müssen Sie die folgenden Prozesse durchführen:

    • Etikettierung der Waren bei ihrem Eintreffen
    • Qualitätskontrollen der Produkte und ihrer Verpackungen durchführen
    • Prüfen, ob die Waren mit den bestellten Artikeln übereinstimmen

    3. Lagerbestand

    Jeder eCommerce sollte eine ständige Kontrolle über den Lagerbestand haben, da der Vorbereitungs- und Versandprozess nie endet. Wenn Sie die Kontrolle über die Bestände behalten wollen, müssen Sie jeden Artikel, der das Lager betritt und verlässt, im Auge behalten.

    Dies kann durch die Beauftragung von Dienstleistungen im Bereich der eCommerce-Logistik oder durch die Implementierung eines Software-Systems für die eCommerce-Logistik erfolgen.

    Es ist auch wichtig, die von Ihnen verkauften Produkte zu berücksichtigen, da Standort und Lieferzeit je nach Nachfrage oder Saison variieren können. Diese Tipps können Ihnen helfen, den Überblick über Ihren Bestand zu behalten:

    • Überflüssige Artikel loswerden
    • Zeitersparnis durch Maschinen
    • Verringern Sie den Platzverlust
    • Strategische Platzierung der Artikel unter Berücksichtigung der Abfahrtsreihenfolge

    4. Kommissionierung (Picking und Packing)

    Jeder Prozess in der E-Commerce-Logistik umfasst die Kommissionierung der Produkte, die Wiederauffüllung der Lagerbestände und die Vorbereitung der Bestellung für den E-Commerce Versand, also die Verpackung. Kommissionierung und Verpackung stehen in engem Zusammenhang mit den Kosten und Reaktionszeiten.

    Wenn Sie Ihre Kommissionierung und Picking & Packing optimieren wollen, empfehlen wir Ihnen:

    • Einsatz von Selbstmontageverpackungen, Foliermaschinen und Abfüllung
    • Umsetzung von Kommissionierungsstrategien in Abhängigkeit von der Größe Ihres Lagers und der Dringlichkeit der einzelnen Sendungen
    • Ein gutes System zur Identifizierung von Waren, um das Auffinden von Artikeln im Lager zu erleichtern
    • Als zusätzliches Hilfsmittel können Sie die Tools von Outvio nutzen, um Produkte zu kategorisieren, automatisch Etiketten und Listen zu drucken

    5. Lieferungen

    Der Versand ist der mit Abstand heikelste Schritt der E-Commerce-Logistik. Höchstwahrscheinlich verlassen Sie sich auf ein anderes Unternehmen, um die Pakete zu versenden. Das Ziel dieser Phase ist es, die Vorbereitung des Pakets mit der Ankunft des Kuriers zu synchronisieren.

    Dazu müssen Sie die Lagerzeiten kontrollieren, Kommissionier- und Packlisten organisieren, Versandetiketten, Handelsrechnungen und Zolldokumente drucken, die Pakete wiegen und messen, Ihre Kunden über den Status und den Standort der Sendungen auf dem Laufenden halten und eventuell aufgetretene Zwischenfälle verwalten.

    Kurierdienste als Teil der E-Commerce-Logistik

    Die folgenden Aufgaben können Ihnen bei der Abwicklung des E-Commerce Versands helfen:

    • Ein geeignetes System für die Etikettierung und spezielle Bereiche für die Ankunft der Produkte
    • Verwendung eines digitalen Systems, um das Personal jederzeit über die Ankunft der Kuriere zu informieren
    • Auswahl des besten Kurierdienstes für jede Sendung

    6. Versandverfolgung

    Die Informationen zur Sendungsverfolgung sind einer der Aspekte, die von den Kunden beim Kauf in einem Online-Shop am meisten nachgefragt werden, da sie es ihnen ermöglichen, zu wissen, wo sich die Bestellung befindet und welchen Status sie hat.

    Normalerweise gibt der Kurier bei der Bearbeitung einer Bestellung eine Tracking-Nummer oder einen Code an. Wenn Sie auf das Portal des Kurierdienstes gehen und den Code eingeben, können Sie und Ihr Kunde den Status und den Standort des Pakets überprüfen.

    Es gibt jedoch ein Problem mit diesem System. Die Sendungsverfolgung muss über die Website des Kurierdienstes erfolgen, nicht über Ihre. Das ist aus zwei Gründen ein Problem:

    1. Das kann eine schreckliche Erfahrung für die Käufer sein, vor allem wenn sie mehr als eine Bestellung haben
    2. Der gesamte mit Ihren Ressourcen erzeugte Verkehr wird auf deren Website landen. Dies kann das Vertrauen in die Marke beeinträchtigen und Sie insgesamt vom Wachstum abhalten

    Ihre Aufgabe ist es, Ihren Kunden den Zugang zu diesem Tool zu ermöglichen und dieses Portal in Ihre Website zu integrieren. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie versuchen, Ihren E-Commerce für ein höheres Umsatz- und Sendungsvolumen zu optimieren. Sie sollten auch die Öffnungsrate der E-Mails berücksichtigen, die dieses Portal enthalten. Spoiler: Sie ist hoch. Nutzen Sie das Tool und fügen Sie Branding-Elemente und Sonderangebote ein, um die Konversionsrate direkt zu erhöhen.

    7. Verwaltung der Retouren

    Retouren im E-Commerce sind eine der Aufgaben, die einem Online-Shop mehr Zeit und potenzielle Kunden stehlen können. Tatsächlich sind Rücksendungen einer der wichtigsten Punkte, auf die Kunden achten, bevor sie einen Kauf tätigen, und dies wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen.

    Eine zufriedenstellende Rückgabepolitik bedeutet für Sie nicht nur einen großen Wettbewerbsvorteil, sondern ist auch aus Gründen des guten Rufs und der Minimierung der Logistikkosten erforderlich.

    Um diese Kostenreduzierung zu erreichen, müssen Sie die folgenden Elemente mit einer Software für die E-Commerce-Logistik optimieren:

    • Schaffen Sie in Ihrem Lager einen eigenen Bereich für die Verwaltung von Retouren
    • Implementieren Sie ein Rückgabesystem mit einer einzigen Schnittstelle, um den Zeitaufwand zu minimieren
    • Stellen Sie sicher, dass die Verpackung die Produkte während des Transports schützt
    • Binden Sie ein Rückgabeportal in Ihre Website ein, damit Ihre Kunden ihre Rückgaben tätigen können

    8. Kundenservice

    In den letzten Jahren hat der Kundenservice als wesentlicher Bestandteil eines jeden Unternehmens an Bedeutung gewonnen. Ein schneller Kundendienst kann die Zahl der Rücksendungen und negativen Bewertungen verringern, während er gleichzeitig Teil der Marketingstrategie sein und den Absatz fördern kann.

    Die Schlüsselelemente zur Optimierung des Kundenservice sind:

    • Hören Sie Ihren Kunden zu. Wenn Sie zusätzliche Support-Kanäle anbieten, sollten Sie alle Kanäle prüfen und den Problemen Ihrer Kunden zuhören. Die Zusammenarbeit mit Logistikfachleuten für den eCommerce wird die Qualität dieser Dienstleistung verbessern
    • Begleiten Sie den Käufer bei allen Schritten. Zweifel und Probleme können jederzeit auftauchen, auch wenn der Kauf bereits abgeschlossen ist. In der Tat sind diese Fragen in der post-sales Phase am wichtigsten. Zufriedene Kunden können enorme Vorteile bringen, wenn es Ihnen gelingt, sie zu binden
    • Sammeln Sie nützliche Informationen. Alle Kanäle können nützliche Informationen zur Verbesserung Ihrer Produkte, Marketingstrategien und anderer E-Commerce-Prozesse liefern. Wenn Sie Ressourcen investieren, um die Probleme und Ansprüche Ihrer Kunden zu verstehen und sie zu lösen, werden Sie möglicherweise sehen, wie die Rücksendequote sinkt und die Transportkosten sich verbessern

    Fazit

    Jetzt, da Sie wissen, was die eCommerce-Logistik beinhaltet und wie Sie sie optimieren können, sollten Sie die richtige Software für die E-Commerce-Logistik als Lösung für die Abwicklung Ihres Online-Shops einsetzen.

    Setzen Sie unsere Tipps um und arbeiten Sie mit den richtigen Anbietern für E-Commerce-Logistik zusammen, um die Abwicklung von Aufträgen optimal zu verwalten.