E-Commerce Plattformen

Verkaufen mit Facebook Marketplace: Tipps für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Artikel

Julius Hoffmann

Julius Hoffmann

Jan 24, 2022

Facebook Marketplace Management

In diesem Artikel

  • iconWas ist Facebook Marketplace?
  • iconFacebook Marketplace versus eBay Kleinanzeigen
  • iconVorteile von Facebook Marketplace für Käufer und Verkäufer
  • iconSchritt-für-Schritt-Anleitung: So posten Sie auf Facebook Marketplace
  • iconFacebook Marketplace Regeln und Ratschläge zur Absatzsteigerung
  • iconOmnichannel-Strategie, der Schlüssel zum Erfolg 
  • iconHäufig gestellte Fragen
  • Auf den Markt zu gehen ist nicht mehr das, was es einmal war.

    Heutzutage ist es unter Umständen nicht mehr das gleiche Gefühl wie noch vor nicht allzu langer Zeit, als der Verkäufer versuchte, Sie lauthals mit Angeboten zum Kauf von Gemüse oder Socken zu überreden, und damit den gesamten Markt beschallte. Heute werden viele Einkäufe einfach von zu Hause getätigt, wenn möglich sogar im Schlafanzug.

    Wir bei Outvio sind uns dieses Wandels in den Verbrauchergewohnheiten und in der Technologiebranche bewusst und entwickeln ständig neue Tools, um die Erfahrungen von Kunden und Unternehmern zu verbessern. Aber wir sind nicht die Einzigen. Facebook Marketplace ist der Online-Marktplatz, der vom Tech-Genie Mark Zuckerberg ins Leben gerufen wurde. Und ja... Sie haben es erraten: er gehört zu Facebook. Tatsächlich befindet sich dieser Markt innerhalb des Netzwerks.

    Beginnen wir Schritt für Schritt.

    Was ist Facebook Marketplace?

    Wenn wir einen kurzen Blick darauf werfen, können wir Facebook Marketplace als eine verbesserte kommerzielle Variante der Funktion definieren, die das soziale Netzwerk bereits vorher als Funktion hatte. Sein Zweck? Ein spezialisiertes Handelsportal anzubieten. Wie der Flohmarkt in Ihrer Stadt, aber digitalisiert und mit monatlichen Besuchern von fast 800 Millionen, um es mal so auszudrücken.

    Es ist nur logisch, dass Sie sich fragen, was der Grund für seinen Erfolg ist. Lassen Sie uns deshalb kurz die Vorteile beleuchten.

    • Es ist ein kostenloses Tool für alle Facebook-Nutzer
    • Sie können neue und überholte Artikel verkaufen
    • Geografische Segmentierung. Die ersten Ergebnisse, die Facebook Marketplace vorschlägt, wenn ein Nutzer etwas sucht, liegen in einem Umkreis von 200 km des Nutzers. Später werden die Angebote des Portals nach den Interessen und Vorlieben des Benutzers kategorisiert. Ein grundlegender Punkt ist, dass Portal darauf ausgelegt ist, den lokalen Verkauf zu fördern.
    • Verbessert die Kommunikation mit dem Kunden. Da der Online-Marktplatz innerhalb eines sozialen Netzwerks funktioniert, können Käufer und Verkäufer problemlos miteinander kommunizieren, ohne Drittanbieter-Apps zu verwenden. Außerdem können Sie Antworten automatisieren, um Ihre Zeit besser zu verwalten.
    • Steigern Sie Ihren Umsatz. Die jährliche Analyse der sozialen Medien von Hootsuite veranschaulicht in der folgenden Infografik, dass Facebook immer noch das meistgenutzte soziale Netzwerk der Welt ist, noch vor anderen großen Plattformen wie Youtube oder Whatsapp.
    Soziale Netzwerke Verbrauchsstatistiken Facebook Marktplatz

    Diesen Daten zufolge ist der Ratschlag, dieses soziale Netzwerk zur Umsatzsteigerung zu nutzen, nicht allzu gewagt. Die Zahlen zu den aktiven Nutzern stützen diese Entscheidung bei weitem. 

    Facebook Marketplace versus eBay Kleinanzeigen

    Facebooks Marktplatz ist die Antwort von Ebay Kleinanzeigen. Die beiden Plattformen ähneln sich in sehr vielen Punkten. Allerdings gibt es einige Punkte, die als nachteilig angesehen werden könnten:

    • Im Gegensatz zu eBay Kleinanzeigen müssen beide Parteien (Verkäufer und Käufer) auf dem Online-Marktplatz ein Facebook-Konto haben.
    • Das Fehlen eines Zahlungssystems bedeutet, dass es, wie bei den eBay-Kleinanzeigen, keine 100% Sicherheit beim Verkauf gibt.
    • Der Online-Marktplatz zeigt nur Angebote innerhalb der Landesgrenzen an, was das Angebot für Menschen, die in Grenzgebieten leben, einschränken kann.

    Vorteile von Facebook Marketplace für Käufer und Verkäufer

    Lassen Sie uns kurz einige Vorteile anschneiden, die die Nutzung von Facebook Marketplace mit sich bringt. 

    Facebook Marketplace Kosten sind gleich null

    Wie oben schon erwähnt, ist Facebook Marketplace kostenlos. Dazu gehört die Erstellung des persönlichen Facebook-Kontos, einer Unternehmensseite oder der Upload eines zu verkaufenden Artikels. Somit ist die Plattform eine der günstigsten Verkaufsplattformen.

    Die Reichweite von Facebook

    Auch ohne eine Webseite mit hervorragenden SEO-Resultaten und ohne Investitionen in bezahlte Werbekampagnen bietet Facebook’s Plattform jedem neuen Verkäufer dieselbe Reichweite an. Das sind immerhin 3 Milliarden Nutzer. Da der Marktplatz jedoch vorzugsweise auf lokaler Ebene fungiert, ist ein wenig Ernüchterung gefragt. Dennoch kann die Reichweite von Facebook recht nützlich sein.

    Instant Messaging erleichtert die Kommunikation

    Bei Fragen zu angebotenen Produkten können potentielle Käufer direkt mit dem Verkäufer in Verbindung treten, was eine geniale Inbound-Marketing-Taktik darstellt. 

    Allerdings erwarten jene Käufer eine mehr oder weniger unverzügliche Rückmeldung. Wenn Sie sich als Verkäufer demnach zu spät oder nicht melden, verlieren Sie ein potentielles Geschäft.

    Hohe Vertrauenswürdigkeit

    In Bezug zum Marktplatz, können interessierte Käufer zum Beispiel Profile ansehen, prüfen, wie lange das Konto schon auf Facebook aktiv ist, frühere Aktivitäten auf dem Online-Marktplatz einsehen und verdächtige Verkäufer und Käufer melden. Die nicht vorhandene Anonymität macht die Plattform relativ vertrauensvoll im Gegensatz zu anderen Plattformen.

    Facebook Marketplace Käuferschutz

    Trotz der Vorteile ist sich Facebook dennoch bewusst, dass die Plattform wie fast jede andere frei zugängliche Plattform von Betrügern genutzt wird, die zum Beispiel Artikel hochladen, Kunden für jene Artikel bezahlen lassen, aber die Ware letztlich nicht verschicken. 

    Potentiellen Käufern auf der Plattform geben wir demnach folgende Tipps:

    • Informieren Sie sich über den Verkäufer.
    • Vergewissern Sie sich, dass Sie den Zustand des Artikels genau kennen. Bitten Sie ansonsten den Verkäufer um weitere Informationen oder Bilder. Stellen Sie Fragen.
    • Recherchieren Sie, was der Artikel normalerweise kostet. Bietet der Verkäufer das Produkt zu günstig an, hat es wohl einen Grund.

    Ihnen als Verkäufer raten wir an dieser Stelle folgendes:

    • Schicken Sie den Artikel erst dann los, wenn er vollständig bezahlt wurde.
    • Informieren Sie den Käufer klar und deutlich über die Lieferzeit, das Versandunternehmen und die Sendungsverfolgung.
    • Verwenden Sie gegebenenfalls eine "Zahlungsoption mit Kaufschutz".

    Schritt-für-Schritt-Anleitung: So posten Sie auf Facebook Marketplace

    Das Verkaufen auf dem Online Marktplatz von Facebook ist einfacher, als es scheint. Sie müssen nur Ihr Konto in der Facebook-Desktop-Version aktivieren und einen Beitrag erstellen. Anschließend müssen Sie die folgenden Felder ausfüllen:

    • Bild
    • Kategorie des Artikels
    • Status des Artikels
    • Details, Beschreibung und zusätzliche Informationen
    • Ort

    Es ist möglich, dass Sie die Option zur Aktivierung Ihres Kontos für Facebook Marketplace nicht finden. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir Ihnen, die App zu aktualisieren und den Cache auf Ihrem Gerät zu löschen.

    Sie müssen auch bedenken, dass Facebook in seinem Bestreben, so legal wie möglich zu sein, eine Liste mit verbotenen Inhalten hat. Machen Sie nicht den Fehler, folgende Artikel zu posten:

    • Artikel für Erwachsene
    • Alkohol
    • Tiere
    • Glücksspiele
    • Dokumente oder Währungen
    • Waffen

    Kurz und knapp besteht der Verkaufsprozess auf der Plattform aus 5 einfachen Schritten:

    1. Zugang zum Facebook Online-Marktplatz
    2. Erstes Listing erstellen (blauer Button "+ Etwas verkaufen")
    3. Informationen zum Artikel ausfüllen
    4. Mit interessierten Käufern kommunizieren
    5. Den Verkauf abschließen

    Facebook Marketplace Regeln und Ratschläge zur Absatzsteigerung

    Jeder Artikel ist eine Gelegenheit, zu beeindrucken

    Der Eindruck, den wir beim Verkauf von Artikeln beim Facebook Marktplatz erwecken, ist in der Regel einer der Gründe für die meisten Käufe. 

    Wie können wir die Wahrnehmung der zum Verkauf stehenden Artikel verändern? Indem wir die Bilder und die Beschreibung verbessern

    • Bilder: Achten Sie auf den technischen Aspekt. Es ist wichtig, dass Sie Bilder mit einer guten Auflösung (1200 x 628) verwenden. Bonuspunkte gibt es, wenn das Bild nicht viel Text enthält! Und die künstlerische Seite spielt auch noch eine Rolle. Bilder, die die Attaktivität des Artikels zeigen und positiv auf den Kunden wirken, erzielen bessere Ergebnisse.
    • Beschreibung. Die Beschreibung des Artikels sollte das perfekte Gleichgewicht zwischen Informationen und Emotionen schaffen. Versuchen Sie, alle Vorteile zu verdeutlichen, die die Käufer nicht auf den ersten Blick erkennen können, ohne dabei die eher emotionale und marketingorientierte Ebene zu vernachlässigen.
    • Und vergessen Sie nicht den Preis!

    Achten Sie besonders auf den Ton, in dem Sie Ihre Artikel beschreiben. Wenn Sie zu aufgeregt oder eifrig klingen, kann das kontraproduktiv sein. Je weniger kommerziell sie klingen, desto besser.

    Sie sollten nicht nur die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich ziehen, sondern auch mit dem Positionierungsalgorithmus spielen, indem Sie spezielle Tricks für Online-Marktplätze anwenden, z. B:

    • Optimieren Sie den Titel und die Beschreibung des Artikels mit Keywords, die Sie zuvor im Keyword Planner recherchiert haben
    • Erforschen Sie die Kaufabsichten der Nutzer, wenn es um Ihre Artikel geht, und richten Sie die Botschaft an sie. Je mehr Vorteile Sie Ihren Kunden bieten, desto mehr Möglichkeiten tauchen in den Suchanfragen auf und desto mehr Konversionen gibt es infolgedessen.
    • Schreiben Sie den Namen der Bilddateien um, indem Sie versuchen, das Bild zwischen Bindestrichen zu beschreiben und bestimmte Keywords hinzuzufügen, z.B.: preiswertes-rotes-Auto-Second-Hand.
    • Verfassen Sie den Alternativtext der Bilder entsprechend des Aufbau des letzten Artikels. Diesmal ohne die Bindestriche: ein rotes Auto, preiswert und aus zweiter Hand.

    Holen Sie das Maximum aus Ihren Facebook Ads-Kampagnen heraus

    Stellen Sie sich vor, Sie haben ein E-Commerce-Unternehmen und möchten Ihre Umsätze durch Facebook-Anzeigen steigern - und das mit der Gewissheit, dass Sie auf einer Plattform für An- und Verkauf einen guten Eindruck machen. Die Conversion-Raten schießen in die Höhe. Ein wahrer Traum für jeden Verkäufer oder Besitzer eines Online-Shops.

    Tipp: Wählen Sie automatische Standorte. So können Sie Ihre Anzeige auch in anderen Bereichen von Facebook erscheinen lassen, nicht nur auf dem Online-Marktplatz.

    Entwickeln Sie Ihre persönliche Marke

    Wenn sich Nutzer oder zukünftige Kunden für einen Ihrer Artikel interessieren, sollten Sie wissen, dass sie sich vor dem Kauf über Sie informieren. Schließlich ist es nicht dasselbe, eine Matratze in einem gepflegten E-Commerce zu kaufen, als in einem Online-Shop, dessen Produktbeschreibung nicht zu den Eigenschaften des Artikels passt. Fakten sind Fakten.

    Wir empfehlen Ihnen, Ihr Profil mit relevanten Informationen zu den Artikeln, den Paketdiensten, den Zahlungsmethoden oder dem Rückgaberecht zu vervollständigen. Dies sind nur einige Themen, die Sie abdecken können. Ein weiteres wichtiges Element, das Sie einbeziehen sollten, sind Bewertungen von früheren Kunden. Setzen Sie sich mit ihnen in Verbindung und bitten Sie sie, ihre Meinung über den Kaufprozess zu äußern. Sie werden sehen, was dabei herauskommt.

    Wenn Sie bereit sind, die Extrameile zu gehen, um Ihren E-Commerce zu einem Hit zu machen, drehen Sie ein Erklär-Video mit den Gründen, warum man Ihre Artikel kaufen sollte, und pinnen Sie es ganz oben an. Dies wird für Ihre Kunden beim Besuch Ihrer Seite das erste sein, was sie sehen. Übrigens können Sie eine App wie Wideo verwenden, um das Video aufzunehmen und zu bearbeiten.

    Schwerpunkt auf dem lokalen Markt

    Facebooks Marketplace ist sehr standortabhängig, daher werden Sie wahrscheinlich nicht viele internationale Lieferungen vornehmen.

    Finden Sie einen Paketdienst, der Ihren Bedürfnissen entspricht und gute Tarife bietet. Auf nationaler Ebene können wir Ihnen die Zusammenarbeit mit DPD, DHL oder Hermes empfehlen, auf internationaler Ebene mit Paketdiensten wie GLS, FedEx oder UPS ... Wenn Sie nicht wissen, welcher für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden am besten geeignet ist, können Sie online recherchieren, welche Paketdienste die besten Lösungen in Bezug auf Preis, Lieferzeit oder Flexibilität bieten.

    Van-Facebook-Marktplatz

    Optimieren Sie den Versand für mehr Rentabilität

    Wir wollen Ihnen nicht die Freude daran nehmen, aber jeder E-Commerce oder Online-Shop muss sich irgendann mit dem Versandmanagement befassen. Ein sinnvoller Schritt ist ohne Zweifel die Steigerung Ihres Umsatzes über den Online-Marktplatz Facebook. Dann müssen Sie die Artikel aber auch an den Käufer liefern. Ein Anstieg der Verkäufe erfordert einen Anstieg des Versandvolumens und eine bessere Logistik in Ihrem E-Commerce.

    Am Anfang kann das ganz einfach sein. Wenn Sie jedoch Ihr Logistiksystem wirklich optimieren und ein größeres und konsistentes Bestellvolumen, ein komplexeres CMS, ein oder mehrere Lager, Paketdienste usw. besser verwalten möchten, benötigen Sie ein Tool dafür. Keine Sorge, wir können Ihnen helfen. Wir möchten an dieser Stelle keine Empfehlung für unser Tool aussprechen, aber wir empfehlen Ihnen, sich unsere Funktionen anzusehen und die Vorteile der Automatisierung Ihrer E-Commerce-Logistik kennenzulernen. Sie könnten dies wahrscheinlich auch manuell tun, aber das würde Jahre dauern und die Effizienz Ihres Unternehmens negativ beeinflussen.

    Outvio bündelt Ihren gesamten Arbeitsablauf in einer einzigen Oberfläche. Mit diesem Tool können Sie Ihre Aufgaben auf logische und organisierte Weise besser verwalten. Outvio hilft Ihnen, den Versand zu automatisieren, Versandtarife zu vergleichen, Zwischenfälle zu reduzieren, Lieferungen und Retouren zu verfolgen, internationale Lieferungen zu ermöglichen, und vieles mehr.

    Omnichannel-Strategie, der Schlüssel zum Erfolg 

    Wenn Sie einen E-Commerce-Shop von beträchtlicher Größe betreiben, fragen Sie sich sicher: Ist das auch in größerem Maßstab machbar? Wir sagen: Es kommt darauf an.

    Der Facebook-Marktplatz ist eindeutig als Peer-to-Peer-Tool konzipiert, das kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen kann, ohne großen Aufwand zu verkaufen, aber der Marketplace ist kein optimaler Kanal für größere Online-Shops, da er:

    • eine große Anzahl von Verkäufern aufweist
    • sich stark auf die Geolokalisierung verlässt 
    • kein Zahlungs-Gateway bietet 
    • keine der Funktionen, die in einem CMS wie Shopify, WooCommerce oder PrestaShop verfügbar sind, bietet

    Heißt das, dass es für sie völlig nutzlos ist? Nein. Tatsächlich kann der Marketplace eine gute Alternative zu traditionelleren Kanälen sein.

    Ihr Facebook Marketplace ist Ihr Werbekanal schlechthin!

    Facebook ist ein intelligentes Unternehmen und weiß, wo das Geld steckt. Unternehmen können deshalb mit der Facebook Ads-Erweiterung auf dem Online-Marktplatz für ihre Artikel oder Dienstleistungen werben, auch wenn sie nicht im Angebot sind!

    Sie fragen sich vielleicht, warum jemand für einen Artikel werben sollte, der nicht im Angebot ist. Bedenken Sie den ganzen Traffic, den sie auf ihre Hauptkanäle umlenken können. Wir sprechen hier von einem riesigen Ozean voller Fische, in dem unmöglich ist, keinen Fisch zu fangen.

    Die Möglichkeiten, die Facebook Marketplace bietet, sind sehr interessant. Sie könnten Ihre Artikel dort vor jeder größeren E-Commerce-Veranstaltung bewerben. Auf diese Weise beginnen Sie, Besucher auf Ihren Hauptvertriebskanal zu lenken, und erhöhen die Markenbekanntheit insgesamt.

    Nutzen Sie den Facebook-Marktplatz als paralleles Geschäft

    Facebook Marketplace bietet E-Commerce und Online-Marktplätzen die Möglichkeit, Artikel zu bewerben, die außerhalb der Saison liegen. Sie könnten Ihre Präsenz auf dem Online-Marktplatz als Absatzmarkt für Ihre Marke nutzen. Außerdem ist diese Art von Artikeln bei den Nutzern des Online-Marktplatzes von Facebook tendenziell beliebter. Dies führt zu einer höheren Konversionsrate.

    Häufig gestellte Fragen

    Wie funktioniert Facebook MarketpIace?

    Einzelanbieter und Unternehmen jeder Größe können über den Verkauf auf dem Amazon Marketplace Millionen von Kunden sofort erreichen. Händler können ihre Produkte ohne Listungsgebühren online anbieten und direkt neben Artikeln, die von Amazon selbst verkauft werden, anzeigen lassen.

    Wie verkaufe ich bei Facebook MarketpIace?

    So verkaufst du einen Artikel in Marketplace:

    1. Klicke in deinem News Feed im linken Menü auf Marketplace.
    2. Klicke auf Neues Inserat erstellen und dann auf Verkaufsartikel.
    3. Klicke auf Fotos hinzufügen, um ein Foto deines Artikels von deinem Computer hochzuladen.
    4. Gib weitere Informationen über deinen Artikel an. Um einen Artikel als Kostenlos zu kennzeichnen, kannst du als Preis „0“ eingeben.
    5. Klicke auf den Umschal-Button, um dein Inserat vor deinen Facebook-Freunden zu verbergen. Andere Facebook-Nutzer können es weiterhin sehen.
    6. Klicke auf Weiter. Wenn die Option Weiter ausgegraut ist, prüfe, ob du die erforderlichen Informationen ausgefüllt hast.
    7. Klicke auf Veröffentlichen, um dein Inserat im Marketplace zu posten.

    Ist Facebook Marketplace kostenlos?

    Facebook erhebt keine Gebühren für Listings und verzichtet auch auf Provisionsanteile. Für Marken ist Marketplace also grundsätzlich ein kostenloser organischer Distributionskanal.

    Ist es möglich, auf dem Online-Marktplatz von Facebook mit PayPal zu bezahlen?

    Ja, es ist möglich. Befolgen Sie diese Schritte:

    1. Rufen Sie die Facebook-Seite auf, von der Sie kaufen möchten.
    2. Klicken Sie auf einen Artikel, den Sie kaufen möchten.
    3. Klicken Sie auf Weiter.
    4. Geben Sie Ihren Namen und Ihre Email-Adresse ein.
    5. Wählen Sie PayPal als Zahlungsmethode. Möglicherweise wird Ihnen die Option angeboten, PayPal als bevorzugte Zahlungsmethode auf Facebook festzulegen.
    6. Auf der Bestätigungsseite können Sie Quittung ansehen oder Erledigt wählen.