E-Commerce Plattformen

Shopify vs WooCommerce: Was ist besser im Jahr 2022?

Sebastian Nolte

Sebastian Nolte

Feb 8, 2022

Logos der CMS Shopify und WooCommerce

In diesem Artikel

  • iconVorteile der Wahl von Shopify als Plattform für Ihren Online Shop
  • iconVorteile der Eröffnung Ihres Online-Shops auf WooCommerce
  • iconNachteile eines Online-Shops auf Shopify
  • iconNachteile der Erstellung eines Online-Shops mit WooCommerce
  • iconWeitere zu berücksichtigende Aspekte
  • Wenn Sie auf diesen Artikel gestoßen sind, denken Sie wahrscheinlich über die Eröffnung eines Online-Shops nach. Es ist Zeit, dass Sie sich für eine Plattform entscheiden, die Sie verwenden möchten und stellen sich die Frage ob Sie Shopify oder WooCommerce verwenden sollen. Bei Outvio haben wir eine ganze Reihe von Artikeln vorbereitet, in denen wir ausführlich über die beliebtesten und empfohlenen CMS sowie über Vergleiche zwischen diesen Plattformen schreiben, damit Sie entscheiden können, welches am besten zu Ihnen passt.

    Im vorliegenden Artikel werden wir zwei der am häufigsten verwendeten Plattformen für die Erstellung eines Online-Shops vergleichen, damit Sie sich für Shopify oder WooCommerce als Software für Ihren Online-Shop entscheiden können.

    Beginnen wir mit einer kurzen Beschreibung von Shopify. Shopify war eine der ersten Lösungen, die für die Einrichtung und den Betrieb eines Online-Shops entwickelt wurde, und ist heute die führende Plattform für Online-Shops. Dieses CMS ist darauf spezialisiert, kleinen und großen Händlern weltweit Lösungen anzubieten und ist Marktführer in seinem Bereich.

    Mit Shopify können Sie Ihre Produkte national und international verkaufen, Zahlungen empfangen, Marketingaufgaben verwalten, Lieferungen durchführen, Kundenbindungsstrategien umsetzen usw. Sie können Ihren Shopify-Shop dank der Vorlagen schnell und einfach einrichten, aber Sie können auch den HTML- und CSS-Code ändern, wenn Sie Ihren Online-Shop individuell gestalten möchten.

    WooCommerce hingegen ist ein Open-Source-Plugin, das mit WordPress funktioniert. Open Source bedeutet, dass der Quellcode bearbeitbar ist. Diese Plattform ist weit verbreitet, weil sie einfach zu installieren und zu benutzen ist und es Ihnen erlaubt, das Aussehen und die Funktionen Ihres Online-Shops vollständig an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

    WooCommerce wurde 2018 über 40 Millionen Mal heruntergeladen und verfügt über mehr als 1000 kostenlose und kostenpflichtige Plugins oder Erweiterungen. So können Sie die Funktionalität von WooCommerce mit zusätzlichen Funktionen ergänzen. Sie haben Plugins für Marketing, Zahlung, Versand, Shop-Management usw. zur Verfügung.

    Nachdem Sie sich nun einen Überblick über beide Plattformen verschafft haben, werden wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile der einzelnen Plattformen im Detail erläutern und Ihnen Vergleichstabellen zeigen, in denen wir die Informationen zusammenfassen. Im Folgenden nennen wir Ihnen die wichtigsten Aspekte, die Sie ebenfalls berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für eine der beiden Plattformen für Ihren Online-Shop entscheiden.

    Vorteile der Wahl von Shopify als Plattform für Ihren Online Shop

    Shopify bietet viele Vorteile und nützliche Tools, wenn es darum geht, einen Online-Shop zu betreiben. Hier sind die wichtigsten davon:

    • Schnelle Erstellung und Benutzerfreundlichkeit
    • Zusätzliche Funktionen wie: automatische Bestandskontrolle, Produktvariationen (Größe, Farbe, usw.), Organisation nach Kategorien, sicheres Zahlungsportal, usw.
    • Nützliche und einfach zu verwendende Marketingtools
    • Mehr als 6000 Anwendungen zur Optimierung Ihres Online-Shops

    Vorteile der Eröffnung Ihres Online-Shops auf WooCommerce

    Die Eröffnung Ihres Online-Shops mit WooCommerce hat viele Vorteile. Hier sind die wichtigsten für uns:

    • Es ist ein Open-Source-Plugin. Das bedeutet, dass Sie das Plugin so anpassen können, dass es sich nahtlos in Ihre Website und das von Ihnen installierte Design oder Thema einfügt. Um diese Änderungen vorzunehmen, müssen Sie mit der Programmiersprache vertraut sein oder die Hilfe eines Experten in Anspruch nehmen
    • Es ist kostenlos. Dieses Plugin ist kostenlos und kann daher die beste Option sein, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, wie erfolgreich Ihr Unternehmen sein wird, wenn Sie ein knappes Budget haben, usw
    • Es hat ein intuitives und ästhetisches Design ( bzw. Sie können es so gestalten). Dieses Plugin ist sehr übersichtlich und visuell logisch, sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer. Sie können Ihre Produkte nach Kategorien wie "Bestseller", "Neue Produkte", "Im Angebot" usw. ordnen. Im Vergleich zu anderen Open-Source-Plattformen ist sie recht einfach zu bedienen.
    • Es ist eine internationale Plattform. WooCommerce ist, nach eigenen Worten des Unternehmens, darauf ausgelegt, inklusiv zu sein. Es ist vollständig in 24 Sprachen übersetzt und akzeptiert Zahlungen in über 130 Währungen
    • Es ist skalierbar. WooCommerce hat sich als eine gute Lösung für Shops erwiesen, die gerade erst anfangen, aber auch für solche mit etwa 100.000 Produkten. Wenn Sie ein großes Verkaufsvolumen haben oder planen, eines zu haben, ist es vielleicht nicht der beste Ort für den Anfang, aber wenn Sie wirklich anfangen, ist WooCommerce sehr einfach zu bedienen

    In dieser Vergleichstabelle finden Sie eine Übersicht über die Vorteile der einzelnen Plattformen.

    Vorteile Shopify Vorteile WooCommerce
    6000 Anwendungen Open Source
    Einfach zu verwenden und zu erstellen Skalierbar
    Mehrsprachig Mehrsprachig
    Mehrwährungsfähigkeit Mehrwährungsfähigkeit
    Marketing Tools Einfach zu verwenden

    Nachteile eines Online-Shops auf Shopify

    Die Verwendung von Shopify als Plattform für Ihren Online-Shop hat auch einige Nachteile. Dies sind die, die am meisten auffallen:

    • Verkaufsprovision. Wenn Sie ihr Zahlungsportal nutzen, berechnet die Plattform eine Verkaufsprovision, die je nach Tarif variiert
    • Es ist nicht zu 100% anpassbar

    Nachteile der Erstellung eines Online-Shops mit WooCommerce

    Die Verwendung von WooCommerce hat auch einige Nachteile. Hier sind einige der Nachteile, die am auffälligsten sind:

    • Die Installation von Plugins kann die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website verlangsamen und Störungen zwischen Plugins verursachen
    • WooCommerce beinhaltet keinen Server und keine Domain, so dass diese Aufgaben und Kosten von Ihnen übernommen werden

    Sie haben bereits einen recht umfassenden Überblick darüber, was die einzelnen Plattformen können (und was sie nicht können). Es gibt jedoch noch weitere Aspekte, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie sich für eine der beiden Plattformen, die wir vergleichen, oder für eine andere Plattform entscheiden.

    Weitere zu berücksichtigende Aspekte

    Bevor Sie die Entscheidung für die eine oder andere Plattform allein aufgrund der Vor- und Nachteile treffen, sollten Sie sich überlegen, welche Anforderungen Sie an einen Online-Shop stellen.

    Obwohl wir alle gerne die Möglichkeit hätten, über fortschrittlichere Funktionen zu verfügen, wissen Sie vielleicht schon, dass Ihr Unternehmen bestimmte Funktionen nicht benötigt, zumindest nicht sofort. Wenn Sie diese Möglichkeit dennoch nutzen wollen, sollten Sie wissen, dass Sie dafür auch bezahlen müssen.

    Natürlich muss man für fortgeschrittene Funktionen in der Regel einen höheren Preis zahlen oder über mehr Kenntnisse verfügen, um eine komplexere Plattform problemlos verwalten zu können.

    Die folgenden Aspekte können mittel- und langfristig relevant sein. Wir laden Sie daher ein, sie beim Vergleich von Plattformen zur Erstellung und Verwaltung von Online-Shops zu berücksichtigen.

    Kosten für die Einrichtung und Pflege des Online-Shops

    Während der regelmäßige Verkauf auf Shopify eine monatliche Zahlung für einen Abonnementplan erfordert, ist der Verkauf auf WooCommerce kostenlos. 

    Shopify ist jedoch ein einsatzbereites Tool. Das bedeutet, dass die Installation von kostenpflichtigen Anwendungen auf Shopify im Prinzip weder häufig noch notwendig ist. WooCommerce ist eine hochgradig anpassbare Plattform und die Installation von Plugins reduziert die Kosten und den Zeitaufwand für die Implementierung neuer Funktionen in Ihrem Online-Shop.

    Benutzerfreundlichkeit der Plattform

    Wenn Sie mit WordPress vertraut sind, wird es Ihnen wahrscheinlich nicht schwer fallen, mit WooCommerce zu arbeiten, da dieses Tool auf ähnliche Weise funktioniert und auch die Darstellung ähnlich ist.

    Shopify hingegen wurde als Tool für die Erstellung und Verwaltung von Online-Shops für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt. Obwohl es heute Lösungen für Unternehmen mit einem sehr hohen Umsatzvolumen bietet, ist die Benutzerfreundlichkeit nach wie vor eines seiner Markenzeichen.

    Skalierbarkeit des Online-Shops

    In diesem Bereich leisten beide Plattformen recht gute Arbeit. Die Art und Weise, wie ein Online-Shop auf Shopify skaliert wird, unterscheidet sich jedoch erheblich von der Skalierung auf WooCommerce.

    Wenn das Volumen Ihrer Verkäufe und Ihres Geschäfts auf Shopify wächst, werden Sie wahrscheinlich Zugang zu mehr, besseren und komplexeren Funktionen benötigen. An dieser Stelle müssen Sie ein Upgrade auf einen höheren Plan durchführen, vielleicht auf Shopify Plus. Dieser Plan wurde speziell für sehr, sehr große Unternehmen entwickelt, und der Service wird auf der Grundlage eines für jedes Unternehmen maßgeschneiderten Budgets angeboten.

    Im Falle von WooCommerce müssen Sie lediglich den Code bearbeiten und an die neuen Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen. Wenn das Verkaufsvolumen jedoch unüberschaubar wird, müssen Sie die Plattform wechseln.

    Migration auf eine andere Plattform

    Beide Plattformen können mit Hilfe eines Tools oder eines Programmierers migriert werden. Dies sind jedoch einige der beliebtesten und renommiertesten CMS-Plattformlösungen. Wenn Sie sich unter Berücksichtigung aller für Sie relevanten Kriterien entscheiden, müssen Sie wahrscheinlich überhaupt nicht migrieren, sondern nur Ihren Plan im Falle von Shopify ändern oder den Code im Falle von WooCommerce anpassen. 

    Anpassungsfähigkeit des Online-Shops

    Sowohl Shopify als auch WooCommerce sind recht anpassungsfähig, da der Code in beiden Fällen mehr oder weniger frei verändert werden kann.

    In dieser Hinsicht hat sich WooCommerce zweifellos gegenüber Shopify durchgesetzt, da WooCommerce Open Source ist und bis ins Detail angepasst werden kann.

    Änderungen in Shopify sind möglich, aber sie sind viel begrenzter als in WooCommerce.

    Wenn dies für Sie ein wichtiger Punkt ist, weil Sie Ihren Online-Shop so weit wie möglich individuell gestalten möchten, empfehlen wir Ihnen, sich für WooCommerce zu entscheiden.

    Logistisches System der Plattform

    Die meisten CMS-Plattformen und Marketplaces sowie die Verkäufer selbst unterschätzen häufig den gesamten Logistikprozess (Bestellungseingang, Versand- und Retourenmanagement usw.).

    Wenn Sie also einen Blick auf diesen Bereich in den Plattformen zur Erstellung und Verwaltung von Online-Shops werfen, werden Sie feststellen, dass diese in der Regel keine vollständige und angemessene Lösung für die Verwaltung von Sendungen und Retouren anbieten.

    Was für den Käufer ein einzigartiges Erlebnis sein sollte, wird sich selbst überlassen und wird manchmal zu einer Erfahrung, die mehr Anlass zur Beschwerde als zum Lob gibt.

    Die Plattformen, die wir uns heute angeschaut haben, Shopify und WooCommerce, bieten zwar einige Tools und Funktionen, um diese Aufgabe zu erledigen, aber sie sind weder ausreichend noch professionell. Sie werden also nicht so gute Ergebnisse erzielen, wie Sie es sich wünschen.

    Da Sie nun wissen, was Shopify von WooCommerce unterscheidet, ist es vielleicht an der Zeit herauszufinden, wie Sie Ihren Arbeitsaufwand verringern und Ihren Kunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten können.

    Wie auch immer Ihre endgültige Wahl ausfällt, Outvio wird die Funktionalität der Plattform oder des Marketplaces verbessern und ergänzen, da es ein professionelles Tool ist, das speziell für die Bewältigung von Logistikproblemen für kleine und große Händler geeignet ist.

    Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihre Zweifel über diese beiden E-Commerce-Plattformen ausgeräumt hat. Vielleicht denken Sie jetzt, dass weder Shopify noch WooCommerce die perfekte Lösung für Sie ist und möchten mehr über andere Plattformen erfahren. In diesem Fall können Sie unsere Artikel über Wix oder Magento lesen. Um die beste Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen zu können, ist es zunächst wichtig, dass Sie sich gut über Ihre Möglichkeiten informieren.